Druckversion: [ www.pfarrei-hom-hl-kreuz.de/ ][ Seelsorge & Sakramente ][ Firmung ]


Firmung

In der Firmung bestätigen die Jugendlichen nach Taufe und Kommunion öffentlich ihr Ja zum Glauben. In ganz besonderer Weise wird die Taufe vollendet und bekräftigt. Es ist der letzte Schritt zur vollen Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort "confirmare" und heißt übersetzt "festmachen" und "bestätigen".

Bei der Spendung der Firmung wird dem Firmling die Hand auf den Kopf gelegt. Der Firmspender zeichnet mit Chrisam, einem wohlriechenden Öl, ein Kreuz auf die Stirn und spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Die Firmung vermittelt in besonderer Weise den Heiligen Geist, der am Pfingstfest den Aposteln geschenkt wurde. Er ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Der Gefirmte kann sicher sein: „Gott steht zu Dir, er verlässt dich nicht.“

Die Firmlinge sollen in der Regel am Tag der Firmung das 15. Lebensjahr vollendet haben.

Firmung in unserer Pfarrei

Ansprechpartner*innen des Pfarreiteams für die Firmung sind Gerlinde Meyer und Stefan Pappon.

Tel. 0151-14879829
Email:Stefan.Pappon@Bistum-Speyer.de

 

Startseite | Kontakt | Nachrichtenübersicht | Archiv | Impressum | Datenschutz

Bistum Speyer | Dekanat 9 | Caritas | der pilger | Kaiserdom virtuell

Top