Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Heilig Kreuz in Homburg gehören.

Bruchhof-Sanddorf

mehr Infos


Kirrberg

mehr Infos


Schwarzenacker

mehr Infos


Homburg, St. Michael

mehr Infos


Homburg, St. Fronleichnam

mehr Infos

Freitag, 26. Juni 2020

Aktuelle Hinweise und Informationen

Gottesdienste in unserer Pfarrei

Wir freuen uns sehr, dass es wieder möglich ist, gemeinsam Gottesdienst zu feiern.
Aufgrund der zahlreichen Hygienemaßnahmen und Auflagen wird es dabei aber vorerst keine Rückkehr zu Normalität der Gottesdienstordnung vor der Corona-Zeit geben, sondern um eine verantwortungsvolle und schrittweise Wiederaufnahme von öffentlichen Gottesdiensten in den Kirchen unserer Pfarrei.

Die dabei einzuhaltenden Verordnungen sind auf der Bistumshomepage zu finden (www.bistum-speyer.de). 


Als Termine sind vorerst geplant:

Gottesdienstordnung vom 27. Juni bis 16. Auguist 2020

Samstag, 27.06.:           18:00 Uhr Taizé-Wort-Gottes-Feier in Maria Hilf Bruchhof-Sanddorf

Sonntag, 28.06.:            09:30 Uhr Eucharistiefeier in Maria Geburt Schwarzenacker

                                     18:00 Uhr Abendmesse in St. Michael Homburg

Samstag, 04.07.:           18:00 Uhr Vorabendmesse Mariä Himmelfahrt, Kirrberg
                                                    - 1. Jahrgedächtnis für Dieter Ecker

Sonntag, 05.07.:            11.00 Uhr Eucharistiefeier St. Fronleichnam, Homburg

Samstag, 11.07.:           18.00 Uhr Vorabendmesse Maria Hilf, Bruchhof

Sonntag, 12.07.:            18.00 Uhr Zentrale Abendmesse St. Michael, Homburg

Sonntag, 19.07.:             09:30 Uhr Eucharistiefeier Maria Geburt, Schwarzenacker

Samstag, 25.07.:            18.00 Uhr Vorabendmesse Mariä Himmelfahrt, Kirrberg

Sonntag, 26.07.:             18.00 Uhr Zentrale Abendmesse St. Michael, Homburg

Samstag, 01.08.:            18.00 Uhr Vorabendmesse Maria Hilf, Bruchhof

Sonntag, 02.08.:             11.00 Uhr Eucharistiefeier St. Fronleichnam, Homburg

Sonntag, 09.08.:             09.30 Uhr Eucharistiefeier Maria Geburt, Schwarzenacker

Samstag, 15.08.:            10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Kräuterweihe Mariä Himmelfahrt, Kirrberg

                                      18.00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kräutersegnung Maria Hilf, Bruchhof

Sonntag, 16.08.:             11.00 Uhr Eucharistiefeier St. Fronleichnam, Homburg

Wer kann bei den Gottesdiensten mitfeiern?

Aufgrund des Schutzkonzeptes ist die Anzahl der Mitfeiernden bei den Gottesdiensten beschränkt. Um das Schutzkonzept einzuhalten und auch um letztendlich niemanden wegschicken zu müssen, ist es unbedingt erforderlich, dass sich sämtliche Personen, welche den jeweiligen Gottesdienst mitfeiern möchten anmelden müssen.

Dies ist ausschließlich möglich in der Woche vor dem entsprechenden Termin bis allerspätestens donnerstags um 16:00 Uhr.

Eine Anmeldung ist nur telefonisch im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten möglich. Hierbei sind Name, Adresse, Telefonnummer und ggf. Emailadresse anzugeben.

Die Kontaktdaten werden gemäß der staatlich vorgegebenen Fristen 30 Tage unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen aufbewahrt und anschließend vernichtet. Die Daten werden ausschließlich im Bedarfsfall der Kontaktrückverfolgung an die staatlichen Behörden weitergegeben.

Bei der Anmeldung wird auch direkt eine Zu- oder Absage gegeben. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass Anmeldungen per Mail oder auf dem Anrufbeantworter leider nicht berücksichtigt werden können.

Für die Gottesdienste gelten u.a. folgende Vorschriften:  

1. An den Eingängen müssen die Gottesdienstbesucher die Hände desinfizieren. Das Desinfektionsmittel wird von der Pfarrei zur Verfügung gestellt.      

2. Die Sitzplätze in den Bänken werden durch Markierungen so gestaltet, dass der vorgeschriebene Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Gläubigen gewahrt wird. Die möglichen Sitzplätze werden von einem Ordnerdienst vorgegeben.

3. Auf Gemeindegesang wird verzichtet.

4. Die Einzelspendung der Kommunion erfolgt schweigend.     

5. Die Weihwasserbecken bleiben weiterhin leer.

6. Es dürfen keine Gegenstände entgegengenommen und weitergereicht werden (ausgenommen ist die heilige Kommunion).

7. Die Gottesdienstteilnehmenden haben einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser kann während der Gottesdienstfeier abgenommen werden.

 

Öffnungszeiten unserer Kirchen

Unsere Kirchen sind zum Gebet zu folgenden Zeiten geöffnet:

Homburg, St. Fronleichnam

            Montag:                                08:30 bis 13:00 Uhr
            Dienstag:                              08:30 bis 19:00 Uhr
            Mittwoch:                              08:30 bis 14:00 Uhr
            Donnerstag:                          08:30 bis 19:00 Uhr
            Freitag:                                 08:30 bis 13:00 Uhr

Homburg, St. Michael

            Montag bis Sonntag:            09:00 bis 18:00 Uhr

Bruchhof-Sanddorf, Maria Hilf

           Wärend der Ferien ist die Kirche nur zu den Gottesdiensten geöffnet.
            Ab 15. August:
          
Samstag u. Sonntag:           10:00 bis 18:00 Uhr

Kirrberg, Mariä Himmelfahrt

             Montag bis Sonntag:            10:00 bis 17:00 Uhr

Schwarzenacker, Maria Geburt

            Sonntag                                10:00 bis 12:00 Uhr

 

Pfarrbüro

Unser Pfarrbüro ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Telefonisch (06841-6870211) und per E-Mail (Pfarramt.Hom.Heilig-Kreuz@Bistum-Speyer.de) ist das Sekretariat zu erreichen:

Dienstag
10.00 – 12.00 Uhr         15.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag
13.00 – 16.30 Uhr
Freitag
10.00 – 12.00 Uhr

Einladung zum Licht der Hoffnung

Wir als Katholische und Protestantische Kirchen von Homburg laden alle Menschen ein, gemeinsam ein Zeichen der Verbundenheit im Glauben und im Gebet zu setzen. Dafür werden täglich um 19.00 Uhr die Glocken in den Kirchen zum Hoffnungslicht läuten.

Wir sind über jede und jeden dankbar, der mitmacht. Nach dem entzünden einer Kerze und einem kurzen Vaterunser-Gebet muss noch nicht Schluss sein. Die individuelle Spiritualität kann weitergehen: Familien können noch zusammensitzen, um gemeinsam zu beten, zu singen, in der Bibel zu lesen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Vielleicht kann die Kerze schon früher entzündet werden und eine Zeit lang brennen.

Auch Menschen aus anderen Religionen können sich in unterschiedlichen Varianten beteiligen. Alle religionslosen Menschen können eine Kerze in ihr Fenster stellen und so ihre Verbundenheit zu allen Menschen ausdrücken. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, solidarisch zu sein.

Anzeige

Anzeige