Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Heilig Kreuz in Homburg gehören.

Bruchhof-Sanddorf

mehr Infos


Kirrberg

mehr Infos


Schwarzenacker

mehr Infos


Homburg, St. Michael

mehr Infos


Homburg, St. Fronleichnam

mehr Infos

Gemeinde Maria Hilf, Bruchhof-Sanddorf

Aktuelles

Weitere aktuelle Informationen über die gesamte Pfarrei Heilig Kreuz und ihre Gemeinden finden Sie auch im aktuellen Kirchenblatt.

Flohmarkt des Familienkreises

Mit dem Gedanken, dass Nachhaltigkeit im Kleinen beginnt, Gutes nicht weggeworfen
werden muss und jemand anderes vielleicht noch genau daran Freude hat, veranstaltet
der Familienkreis einen Flohmarkt am Montag, 03. Oktober von 10:00 bis 14:00 Uhr auf
dem Dorfplatz Bruchhof-Sanddorf. Wer einen Standplatz zum Verkauf (ca. 3x3 m)
reservieren möchte, meldet sich bitte bis zum 26.09.2022 unter Tel.: 06841/174420. Es
wird keine Standgebühr erhoben. Auf- und Abbau jeweils eine halbe Stunde vorher und
nachher. Die Organisatoren haften nicht für jedwede Schäden, Besuch und Teilnahme
auf eigene Gefahr und Verantwortung. Bei schlechtem Wetter entfällt der Flohmarkt.
Wir freuen uns auf ein reges Markttreiben und viele Interessierte.

Kolping-Abend

Die Kolpingfamilie Bruchhof-Sanddorf lädt ein zu einem Meditationsabend mit Alice
Geis am Freitag, 07. Oktober, um 19:30 Uhr, ins Haus Benedikt.
Thema: „Wege-Lebenswege“ – mit Texten, die anregen zum Nachdenken über die
vielen verschiedenen Wege im Leben eines Menschen. Gedanken, die in Bewegung
umgesetzt werden zur Musik – und dies vorwiegend im Sitzen.

 

Jugendkreuzweg 2022

Sternimpuls im Advent

Sterne leuchten nicht nur oben am Himmel auch im Alltag finden wir sie. Sie finden sich auch auf Mützen und Taschen, auf Postkarten und den beleuchteten Fenstern der Nachbarschaft.

Sterne künden von Gottes Größe und erzählen von seiner Herrlichkeit ganz leise und doch gewaltig:

Sterntaler, Sternsinger, Ein Stern auf Erden, Sternbackform, Sternenplätzchenausstecher Sternenkissen Karlsberg-Stern, Seestern, A star is born, Sternenflagge, Der STERN, Zimtsterne, Weihnachtsterne, Sternenkunde, Sternstunden.

Worte aus der Bibel: Gott sprach: Am Himmel sollen Lichter entstehen…“ und Gott machte die Sterne.

Genesis 1, 14 – 16

Pfingsten 2021

Komm heiliger Geist
säuselnd
wie ein leichter Wind
bring mein Denken in Bewegung

Komm heiliger Geist
wehend
wie eine steife Brise
reiß mich
aus meiner alltäglichen Trägheit
lass mich handeln

Komm heiliger Geist
im Feuer
und im Sturmesbraus
entfache meine BeGEISTerung 

lass sie aufleben
im Verkünden deiner Botschaft
in meinen Taten
in meinem Gebet

Veni creator spiritus
Beschenkt mit deinen Gaben
will ich sie nutzen
um mit Esprit und Fantasie
deinen GEIST in der Welt spürbar werden lassen.

Pia Biehl

Marienmonat Mai 2021

 

Virgen de la Puerta

Maria spielt eine große Rolle in der Volksfrömmigkeit Südamerikas. In Peru ist sie in vielen Orten Patronin und an Marienfesttagen wird ihre Statue in Prozession durch den Ort getragen.Wahrscheinlich lebt in der peruanischen Marienverehrung noch einiges von der vorchristlichen Verehrung der Paccha Mama, der Mutter Erde weiter.

Für den Norden Perus ist der wichtigste Marienwallfahrtsort Otuzco, eine kleine Stadt von 10.000 Einwohnern auf 2600m üM und 70 km von Trujillo (Küste) gelegen. Hier wird die Virgen de la Puerta verehrt, die "Maria von der Tür". Die Statue steht nämlich nicht etwa im Innern der Wallfahrtskirche, sondern in einem Schrein an der Außenfassade über der Eingangstür. Auf einem kleinen Balkon kann man sich ihr nähern.

Die Geschichte sagt, dass die Statue 1674 als Piraten vor Trujillo auftauchten, und man die Zerstörung der Stadt und der Region befürchtete, diese Marienstatue am Tor der Stadt aufgestellt wurde. Und tatsächlich sind die Piraten wieder abgedreht, ohne die Stadt anzugreifen. Deshalb wurde sie danach über der Tür der Kirche angebracht und bekam den Namen "Maria von der Tür".

Die Menschen von Otuzco und die Pilger lieben ihre "Mamita" (Mütterchen) über alles. In wichtigen Dingen wird sie um Rat gefragt, in ihren Augen wird abgelesen, ob sie zustimmt oder nicht.

Zu ihrem Fest am 15. Dezember kommen etwa 100.000 Besucher, das Jahr über sind es eher kleine Gruppen. Außerdem kommen mehr als 7000 Fußpilger, die die 70 km mit über 2000 m Höhenunterschied zum Fest in etwa 20 Stunden zurücklegen. Viele haben Maria die Wallfahrt versprochen, als Dank oder als Bitte für ein Anliegen.

1943 wurde die Virgen de la Puerta bei einem nationalen eucharistischen Kongress von einem Gesandten des Papstes zur Königin Nordperus und des Weltfriedens gekrönt.

Reinhold Nann

 

OSTERN 2021

Anzeige

Anzeige